Christophe de la Fontaine
Partner

Dante – Goods and Bads

VITA

 

Christophe de la Fontaine wurde 1976 in Luxemburg geboren, wo er am Lycee des Arts et Métiers Bildhauerei studierte. Die riskante Karriere des reinen Künstlers brachte ihn dem Design näher, was, wie er sagt, künstlerische Freiheit und Kreativität mit den industriellen Bedürfnissen zusammenbringt. Von 1996 - 2002 studierte er Industriedesign an der Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart unter der Leitung von Richard Sapper. Von 2003 bis 2009 leitete er die Designabteilung von Patrizia Urquola. Und 2010 eröffnete er sein eigenes Designbüro in Mailand 3. 2012 gründete er "Dante – Goods and Bads" mit seiner Partnerin und Ehefrau, der deutschen Künstlerin Aylin Langreuter. mitbegründete.

 

bayern design Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie Landeshauptstadt München if design bmw group steelcase microsoft Landkreis Miesbach bayern2 impulse form novum AiT mucbook home domus flair page dezeen
Das Programm der MCBW wächst kontinuierlich. Änderungen bleiben selbstverständlich vorbehalten.
Für Bilder, Texte und Inhalte der einzelnen Veranstaltungen auf dieser Webseite sind ausschließlich die jeweiligen Veranstalter verantwortlich.

TypeTogether ist der Schriftausstatter 2018 für das DESIGN SCHAU Magazin.